Rondreis online
Home > Über uns > Hilfsprojekt
Ein Verkauf der Lappland Produkte findet aktuell nicht statt.


Wie wäre es stattdessen mit einer Reise nach Island oder in ein anderes europäisches Land? Mehr Informationen dazu finden Sie
hier. Wir beraten Sie gern.

In schweren Situationen helfen
Helfer von ISAR

I.S.A.R. Germany

Gemeinnützige Katastrophenhhilfe weltweit

Es ist bereits einige Zeit her, dass wir vom erlebe-fernreisen-Team beschlossen haben, die Augen vor der Armut und Bedürftigkeit in vielen Ländern nicht zu verschließen. Immer häufiger werden besonders die ärmsten Länder dieser Welt von Naturkatastrophen heimgesucht, und gerade dort sind die Menschen auf schnelle und effektive Unterstützung aus den Industriestaaten angewiesen.

So haben wir aus einer Vielzahl sehr lobenswerter Projekte eines herausgefiltert und uns für die Unterstützung von I.S.A.R. Germany entschieden. Die UN-zertifizierte Hilfsorganisation ist ein Zusammenschluss von Rettungsspezialisten aus ganz Deutschland, die nach Katastrophen und Unglücksfällen weltweit ehrenamtlich helfen und durch eine professionelle Organisation bei Katastrophen innerhalb von sechs Stunden einsatzbereit sind.

Aufgaben der Rettungsspezialisten

Die Aufgabe von I.S.A.R. Germany besteht darin, bei weltweiten Katastrophen wie Erdbeben, Einstürzen, Explosionen oder Flutkatastrophen schnell und professionell durch Bereitstellung besonders ausgebildeter Teams zur Verfügung zu stehen.
I.S.A.R. steht für International Search and Rescue. Bei der Suche und Rettung von Personen, die z.B. nach einem Erdbeben oder Einsturz von Gebäuden verschüttet wurden, kommen sowohl speziell ausgebildete Hundeführer als auch technisches und hydraulisches Bergungsgerät zum Einsatz.
Die UN hat die Retter als "Medium-Team" geprüft und zertifiziert. Damit ist die Truppe als qualifizierter Katastrophenhelfer international anerkannt.
Inzwischen ist I.S.A.R. Germany auch Mitglied der INSARAG (International Search and Rescue Advisory Group), die die Kriterien für Katastropheneinsätze festlegt.
Jeder packt mit an
Helfer in der Not
Das Team der Freiwiligen
Einsatzorte weltweit

Ehrenamt und weltweiter Einsatz

Grundsätzlich sind die Rettungsspezialisten von I.S.A.R. Germany ausgebildete Feuerwehrleute oder verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung bei einer anderen Hilfsorganisation. Viele Mitglieder haben  zusätzlich eine medizinische Ausbildung (wie Rettungsassistenten oder Notärzte), so dass bei entsprechendem Bedarf auch ein Feldlazarett betrieben werden kann.
Sämtliche Mitglieder stellen Ihre Arbeitskraft ehrenamtlich zur Verfügung - sowohl bei den Einsätzen in Katastrophengebieten als auch für jegliche Verwaltungsarbeit. 
Einer der ersten Einsätze führte die Retter 2004 nach Thailand, direkt nach dem Tsunami. Es folgten die Suche und Rettung Vermisster und Verletzter nach den Erdbeben 2005 in Pakistan, 2007 in Peru und 2009 in Indonesien sowie 2010 in Haiti. Die ursprünglichen sieben Mitglieder blieben nicht lange alleine und so wuchs die Organisation schnell auf ein Team von heute rund 500 Menschen deutschlandweit.

Humanitäre Hilfe und Bambi-Auszeichnung

Nach ihrer bisher größten Herausforderung - dem Einsatz nach der Erdbebenkatastrophe in Haiti - wurde die Mit-Gründerin Dr. Daniela Lesmeister 2010 mit dem Bambi in der Kategorie 'Stille Helden' ausgezeichnet.
Das Team von I.S.A.R. Germany leistet auch humanitäre Hilfe. So halfen die Ehrenamtler beim Wiederaufbau nach dem Tsunami auf Phuket/Thailand. Nach dem schweren Erdbeben auf Haiti wurden Medikamente zur Cholera-Behandlung gebracht und Schulkinder im richtigen Verhalten nach Erdbeben geschult. In Libyen hat ein Team Unterstützung bei der Evakuierung von Flüchtlingen nach Tunesien geleistet.
Nach Dadaab in Kenia, dem mit 400.000 Menschen größten Flüchtlingslager der Welt, sendete I.S.A.R. in den Jahren 2011 und 2012 insgesamt vier Mal ein medizinisches Expertenteam mit fünf Tonnen Hilfsgütern. Die werden nach 60-jähriger Dürre und andauernden Bürgerkriegen ganz dringend benötigt.
Die Erstversorgung ist sehr wichtig
Erste Hilfe im Lager
Auch Tiere werden in die Rettung mit einbezogen
Helfen Sie mit

Und so helfen Sie ...

Der Transport von Personal, technischer Ausrüstung, medizinischem Material und Rettungshunden per Flugzeug in die Katastrophengebiete ist sehr teuer und jeder Euro wird dringend benötigt.
Wenn Sie bei erlebe-fernreisen buchen, können Sie entscheiden, ob Sie etwas Spenden möchten oder nicht. Der bei Buchung festgesetzte Betrag liegt bei 12,- Euro, um den Aufwand für Sie und für uns gering zu halten. Sie können aber auch jeden anderen Betrag spenden. geben Sie dieses einfach in eines der Kommentarfelder im Buchungsformular ein. Wir übernehmen dann alle weiteren Schritte und damit die Garantie, dass das Geld auch wirklich zu 100% bei I.S.A.R. Germany ankommt. Zuletzt konnten wir Ende Juni 2014 bei einer Übung ganz in der Nähe unseres Büros dabei sein - wirklich sehr beeindruckend! Diese Gelegenheit haben wir genutzt um Frau Lesmeister persönlich eine weitere Spende zu überreichen.

Auf der Homepage von I.S.A.R. Germany finden Sie noch viele weitere Informationen über die Organisation, die verschiedenen Einsätze und Spendenziele.