Rondreis online
Home > Reise wählen > Rundreisen > Von der Eisbucht zum Schneeschuhpfad
Ein Verkauf der Lappland Produkte findet aktuell nicht statt.


Wie wäre es stattdessen mit einer Reise nach Island oder in ein anderes europäisches Land? Mehr Informationen dazu finden Sie
hier. Wir beraten Sie gern.

Schneebedeckte Kota bei Ihrem Lappland Urlaub
Übernachten Sie in einer echten Wildnis Kota 

Von der Eisbucht zum Schneeschuhpfad

Lappland Rundreise 5

Sie erleben: Schneescooterfahrt ab Flughafen – Hütte mit Sauna – 2 Tage in Lappland wandern wie ein Saami - Mit Huskys durch den Schneewald – Eisbrecher fahren und im Eisloch baden

Haben Sie etwas weniger Zeit und möchten dennoch die Highlights eines Lappland Urlaubes auf eine aktive Art und Weise erleben, dann ist diese Rundreise ideal für Sie. Von der Eisbucht bis zum Schneeschuhpfad bietet eine authentische Lapplanderfahrung mit Schneescooter, Schneeschuhen und Huskyschlitten, sowie ein zusätzliches Highlight: Sie steigen an Bord eines Eisbrechers und brechen quer durch meterdickes Eis. Geschützt von einem warmen, wasserdichten Anzug treiben Sie auf dem Schiff zwischen den frisch gebrochenen Eisschollen. Sie binden sich die Schneeschuhe unter und lernen zwei Tage in Europas letzter Wildnis „überleben“. Fangen Sie Ihren eigenen Fisch, entfachen ein Lagerfeuer und übernachten weit entfernt von der bewohnten Welt in einer Hütte mitten in der Wildnis. Ihre besonderen Ferien in Lappland, bei der Sie alle Fortbewegungsmittel einer richtigen Expedition kennenlernen.
Reisedauer 6 Tage / 5 Nächte
Start Sonntag und Freitag

Übernachtungen

Eigenes buntes Holzhäuschen mit Sauna, sowie geteilte Wildnishütte; Fotos; Unterkunft
Komfort 1
 & Komfort 3

Reisekosten

€ -,- p.P. bei 2 Personen
€ -,- p.P. bei 2 Personen vom
11.02. - 31.03.2014

Inklusive

Übernachtungen mit Frühstück, genannte Ausflüge, Transfer zwischen den Bausteinen, Abendessen in der Wildnis Kota

Transport

mit Schneemobil, Huskyschlitten, Bus und Schneeschuhen

Exklusive

Flug, weitere Mahlzeiten, optionale Aktivitäten wie Skifahren

Tag 1 - Ankunft in Rovaniemi 

Heute fliegen Sie nach Rovaniemi, das genau auf dem Polarkreis liegt. Schon bei der Landung können Sie aus dem Fenster sehen wie alles von einer dicken Schicht Schnee bedeckt ist und das Flugzeug trotzdem problemlos darauf landet. Schon am Gepäckband werden Sie von unserem lokalen Partner empfangen. Dort starten dann auch gleich Ihre Ferien in Lappland. Nachdem Sie sich einen Thermoanzug, Helm, Stiefel, Handschuhe, Mütze und Socken in Ihrer passenden Größe ausgesucht haben, laufen Sie zu den Schneemobilen.

Ihr Guide gibt Ihnen eine Einführung und schon geht es los. Sie sitzen zu Zweit auf und gleiten mitten hinein in die traumhafte Winterlandschaft. Legen Sie sich in die Kurven, genießen Sie die Aussicht und auf den letzten Kilometern können Sie auf dem zugefrorenen Fluss richtig Gas geben. Sie stellen Ihr Schneemobil auf dem Parkplatz ab und werden die letzten 5 Minuten mit dem Minibus zu Ihrem bunten Häuschen mit eigener Sauna gebracht. Wir haben an diesem Abend im Restaurant des Haupthauses gegessen und sind nach dem Saunagang müde ins Bett gefallen.
Schneemobiltransfer vom Flughafen
Am ersten Tag heiß es direkt Helm auf
Ferien in Lappland mit Eisangeln
Eisangeln im tiefen Schnee

Tag 2 - Bei Ihren Ferien in Lappland rein in die Wildnis

Heute heißt es erst einmal ausschlafen und gemütlich frühstücken. Sie sollten sich heute nicht zu warm kleiden, da Sie heute aktiv unterwegs sind und Ihnen dabei sicherlich schnell warm wird. Ihr Gepäck für die kommenden zwei Tage transportieren Sie in einer speziellen Tasche, die Ihr Guide Ihnen zur Verfügung stellt. Nach einer kurzen Autofahrt steigen Sie am Rande des Waldes aus und binden sich die Schneeschuhe unter und gehen durch die unberührte Landschaft von Lappland wandern. Es fühlt sich anfangs etwas ungewohnt an auf den riesigen Schneeschuhen zu laufen, aber schon nach ein paar hundert Metern haben Sie den Dreh raus. Dieses Fortbewegungsmittel der Saami, die traditionell im Winter damit ihre Wege in den Wäldern zurücklegen, sorgt dafür dass Sie nicht einsacken. Auch im Tiefschnee kommt man wunderbar voran. Stecken Sie unterwegs mal die Stöcke in den Schnee und messen Sie wie tief dieser ist.

Nach anderthalb Stunden laufen, erreichen Sie Ihren Schlafplatz, zwei tipiartige Blockhütten an einem zugefrorenen See. Es gibt keinen Strom, alles wird mit Kerzen und Sonnenenergie beleuchtet. Das ökologische WC befindet sich draußen, etwa 10 m von der Hütte entfernt. Trinken Sie vor dem Schlafen also nicht zu viel…Sie können etwas Holz sammeln und ein Feuer im Kamin entfachen.

Dann wird es Zeit für das Abendessen. Nachdem Sie Ihre kalten Zehen aufgewärmt haben, laufen Sie zum See, um einer der Lieblingsbeschäftigungen der Saami nach zu gehen: Eisfischen. Sie bohren ein Loch ins Eis, lassen sich auf einem Hocker nieder und hängen Ihre Miniangel in das Eisloch. Ihren Fang (wenn Sie Glück haben) bereiten Sie über dem Lagerfeuer zu, das Sie selber vorbereitet haben. Wenn Sie Pech haben sorgt Ihr Guide für „Grillgut“.
Anschließend lernen die echten Abenteurer (bei guten Wetterbedingungen), wie man aus Schnee einen Unterschlupf baut. Am Abend können Sie sich in der Sauna entspannen und noch kurz nach draußen laufen, um zu schauen, ob das Nordlicht zu sehen ist. Danach nicken Sie im warmen Schlafsack ein.
Holzhacken zum Feuermachen
Hier wird ganzer Körpereinsatz verlangt 
Lappland wandern mit Schneeschuhen
Mit Schneeschuhen in die Wildnis

Tag 3 - Zurück in die bewohnte Welt

Wenn Sie bei Ihren Ferien in Lappland morgens aufstehen, ist es meist noch dunkel. Um wach zu werden, stecken Sie einfach Ihre Nase aus der Kota. Ein einfaches, aber ausreichendes Frühstück aus Kaffee, Eiern und gegrillten Würstchen sorgt für einen energiereichen Beginn des Tages. Packen Sie anschließend Ihren Rucksack wieder ein und binden Sie sich die Schneeschuhe unter. Auf den geschlängelten, weißen Waldpfaden müssen Sie teilweise klettern und kraxeln, aber Sie werden mit einer faszinierenden Aussicht über die weite Landschaft belohnt. Nach anderthalb Stunden durch Lappland wandern, sind Sie am Ende des Morgens wieder am Waldrand angekommen und werden innerhalb einer halben Stunde zur bewohnten Welt zurückgebracht.
 
Auf 66° 32’ 35’’ Nordbreite finden Sie das Dorf des Weihnachtsmannes. Hier können Sie, wenn Sie mögen, eine Karte aus Ihrem Lappland Urlaub nach Hause schicken, die pünktlich zum nächsten Weihnachtsfest ankommt.

Tag 4 - Mit den Huskies durch den Schnee (2,5 Stunden)

Heute erwachen Sie in Ihrem gemütlichen Holzhäuschen und können sich in Ruhe am Frühstücksbuffet im Haupthaus stärken. Es ist für alles gesorgt, frisches Brot, Eier, Aufschnitt, Obst, Säfte und Müsli, Kaffee und Tee, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Anschließend werden Sie von einem Minibus abgeholt und fahren in einer kleinen Gruppe zur Huskyfarm, wo die Hunde Sie schon sehnsüchtig erwarten. Sie werden sofort merken wie die Freude der Huskies auf Sie überspringt, denn es ist einfach zu drollig wie sie quieken und auf und ab hüpfen, damit es endlich los geht. Zu Zweit bekommen Sie ein Gespann von 5-6 Hunden. Der eine lenkt, während der andere gemütlich im Schlitten sitzt und Fotos schießen kann. Noch ein paar Anweisungen des Guides und schon lösen Sie den Fuß von der Bremse. Die Huskies preschen voran und gemeinsam gleiten Sie durch die weiß glitzernde Welt. Die Bäume wirken wie Skulpturen aus Eis, die Sonne steigt am Himmel und taucht alles in ein warmes Licht.
Huskyschlittenfahrt am See
Lenken Sie den eigenen Huskyschlitten
Husky mit Laufgeschirr
Den Huskies aus dem Geschirr helfen 
An den Hügeln müssen Sie ab und zu mithelfen und den Schlitten anschieben, während Sie bergab bremsen sollten um nicht zu viel Tempo aufzunehmen. Auf halber Strecke gibt der Guide ein Zeichen, dass es Zeit für eine Pause ist. Die Schlitten werden an Pflöcken festgemacht, damit keiner weglaufen kann. Sie gehen zusammen zu einer kleinen Feuerstelle am Waldrand. Dort zündet der Guide das Holz an und erwärmt den Kessel über der Flamme. Mit heißen Getränken und Keksen lauschen Sie den Erzählungen des Guides, der schon viel mit seinen Hunden erlebt hat und eine Menge über sie weiß. Dann geht es zurück zum Schlitten und nun werden die Plätze getauscht, sodass jeder einmal fahren kann.

Über den zugefrorenen See geht es zurück zum Huskybauernhof. Dort helfen Sie mit die Hunde aus dem Geschirr zu nehmen und in Ihre Boxen zu bringen wenn für die Hunde keine Arbeit mehr ansteht. Zu Fuß gehen Sie dann zum Huskybauernhof wo Sie herum geführt werden und sehen wie die Hunde leben. Auch sehen Sie verschiedene Huskyrassen, da nicht alle für die Schlittentouren geeignet sind, weil die Rasse zu "dick" ist. Auch hier heißt es sportliche Typen bevorzugt, immerhin müssen die Hunde viele Kilometer laufen können. Dann heißt es Abschied nehmen, Ihr Fahrer bringt Sie zurück zu Ihrem bunten Häuschen mit Sauna. Am Nachmittag haben Sie dann frei und können die Zeit Ihrer Ferien in Lappland selbst gestalten.

Tag 5 - Kemi, fahren mit dem Eisbrecher

Morgens werden Sie von Ihrem bunten Häuschen in Rovaniemi abgeholt und zur Bushaltestelle gebracht. Von hier aus fahren Sie in etwa 1,5 Stunden nach Kemi, wo der Eisbrecher im Hafen liegt. Sie gehen an Bord und bekommen zur Orientierung auf diesem riesigen Schiff eine Rundführung: Man erklärt Ihnen welche Teile des Schiffes zugänglich sind, wo Sie sich wärmen können und Sie schauen sich den Maschinenraum an. Sobald sich die Schrauben drehen, setzen Sie Kurs auf die riesige Eisfläche auf dem Meer. Im ersten Teil des Hafens liegt noch wenig Eis, aber innerhalb einer halben Stunde hören Sie zum ersten Mal in Ihrem Lappland Urlaub das Eis unter dem Rumpf des Schiffes brechen. Wir haben uns über den Bug gehängt, um zu beobachten, wie das meterdicke Eis sich in 'Eiswürfel' verwandelte.Während der Fahrt essen Sie eine Rentier oder Lachssuppe mit Brot im warmen Café. Dann wird es Zeit für die Mutigen unter den Mitreisenden. Über eine breite Treppe gehen Sie nach unten auf die Eisfläche. Sie können auf dem Meer springen, stampfen und rennen, ohne durch das Eis zu brechen! 
Eisbrecherfahrt in Kemi
 Mit gewaltigem Bug brechen Sie durch das Eis
Treiben zwischen den Eisschollen im Meer
 Lassen Sie sich zwischen den Eisschollen treiben
Wo das Schiff hält, ist das Eis noch ungebrochen und Sie können einfach auf dem Eis von Lappland wandern gehen. Die Abgehärteten nehmen ein Bad im Eismeer. In einem dicken, knallroten, wasserdichten Anzug gehen Sie im Wackelgang wie ein Marsmännchen aufs Eis. An der Seite des vom Schiff aufgebrochenen Eisloches setzen Sie sich auf Ihren Po und gleiten ins Wasser. Die Füße voran, der Kopf bleibt natürlich über Wasser. Sie lassen sich einige Minuten treiben bis es zu kalt wird und man Ihnen wieder hinaus hilft. Falls Sie nicht Schwimmen möchten, schauen Sie einfach den anderen im Wasser von Deck aus zu.
Wenn Sie wieder an Bord sind, wärmen Sie sich mit einer Tasse heißen Kakao auf und bekommen vom Personal ein Eisloch-Schwimmdiplom. Anschließend nimmt der Eisbrecher wieder Kurs auf den Hafen. Der Bus nach Rovaniemi wartet bereits auf Sie. Zurück in Ihrem bunten Häuschen können Sie sich in der Sauna aufwärmen und gegenseitig die Erlebnisse des Tages bei einem leckeren Abendessen erzählen. Nach solch einem Tag ist der Appetit besonders groß.

Tag 6 - Letzter Tag auf Ihrer Reise

Heute ist der letzte Tag Ihrer Ferien in Lappland gekommen und die dicken Wintersachen werden wieder im Koffer verstaut. Sie werden von einem Fahrer an Ihrem Häuschen abgeholt und zum Flughafen gebracht. Hier haben Sie genügend Zeit in Ruhe einzuchecken und gemütlich einen Kaffee zu trinken, bevor Sie die Heimreise antreten.  
Flughafen Rovaniemi auf Landebahn
Abreise vom schneebedeckten Flughafen

Fotos Ihrer Unterkünfte (zum Vergrößern bitte klicken)

Ihr gemtliches Huschen
Ihr gemütliches Häuschen
das Häuschen von innen
das Häuschen von innen
Rentier oder Lachs probieren?
Rentier oder Lachs probieren?
Schlafen in der Wildnishtte
 Schlafen in der Wildnishütte
Ihre eigene Schneehtte bauen
Ihre eigene Schneehütte bauen
Mitten in der Natur bernachten
Mitten in der Natur übernachten

Diese Rundreise anfragen
oder
zurück zur
Übersicht der Rundreisen